Die meisten Bewohner Bayerns dürfen ab Montag abends und nachts wieder auf die Straße. Erwartungsgemäß hat das Landeskabinett am Donnerstag in München die bislang geltende Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr für die nächste Infektionsschutzmaßnahmenverordnung aufgehoben. Eine um eine Stunde auf 22 bis 5 Uhr verkürzte Ausgangssperre gilt jedoch weiterhin für diejenigen Kreise und kreisfreien Städte, die pro 100.000 Einwohner und Woche noch mehr als 100 Neuinfektionen aufweisen (Inzidenz). Am Donnerstag betraf dies noch 16 von insgesamt 96 Landkreisen und kreisfreien Städten im Freistaat.