München 68-Jähriger mit spitzem Gegenstand verletzt

Eine Gruppe junger Erwachsener hat in München einen 68-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand verletzt. Der Mann hatte mit seinem Handy auf sein Fahrradlicht geleuchtet, das er in der Nacht zum Sonntag reparieren wollte, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin sollen ihn drei Menschen aufgefordert haben, sein "Arbeitslicht" auszuschalten. Der Streit eskalierte.

Die Auseinandersetzung hatte sich schon aufgelöst, als der 68-Jährige die Verletzung im Bereich des Oberkörpers bemerkte. Zur Untersuchung wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die Waffe wurde zunächst nicht gefunden, sagte ein Sprecher der Polizei.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading