Eine dubiose Beobachtung machten zwei Jäger in der Nacht auf Sonntag bei Mühlhausen.

Zwischen 22 Uhr und 1 Uhr morgens konnten die Jäger allerhand Erstaunliches von ihren Hochsitzen aus beobachten. Laut Aussage bei der Polizei gaben sie an, dass ein Fahrzeug auf der Bundesstraße zwischen der Einfahrt nach Mühlhausen und der Anschlußstelle in die B 16 circa drei Stunden hin und her fuhr. Aus dem fahrenden Auto heraus wurden eine größere Anzahl von Schüssen abgefeuert. Nach ihrer Einschätzung handelte es sich um ein größeres Kaliber. Außerdem sei zwischendurch auch Signalmunition oder Ähnliches verschossen worden.

Trotz intensiver Absuche des Bereiches konnten bisher keine Einschüsse festgestellt werden. Noch ist somit unklar, womit und auch auf was geschossen wurde. Die Ermittlungen dauern an.