Morning Briefing Bayern am Morgen - das bringt der Tag

Über wichtige Themen des Tages informieren wir Sie in unserem Morning Briefing. Foto: Collage mit Material von Imago/Ralph Peters/Christian Ohde

Informieren Sie sich über wichtige Themen des Tages in Bayern in unserem täglichen Morning Briefing. Was bewegt den Freistaat? Welche Termine aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport bestimmen den Tagesverlauf?

Pressekonferenz des BLLV nach einem Jahr Ausnahmezustand

In einer Online-Pressekonferenz spricht der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) über das Resümee nach einem Jahr Ausnahmezustand an den Schulen im Freistaat. Neben Berichten von Experten aus den Schulen vor Ort werden Schlussfolgerungen für die Bildungspolitik gezogen.

idowa.plus ist unser Exklusiv-Angebot für Abonnenten. Greifen Sie ohne zusätzliche Kosten auf Artikel aus Ihrer Zeitung von Morgen schon heute zu. Melden Sie sich als Abonnent einfach an.

Vorstellung des Lobby-Transparenz-Ranking der Bundesländer

Auf Bundesebene hat sich die Große Koalition auf die Einführung eines Lobbyregisters geeinigt. Aber wie sieht es auf Länderebene mit Regelungen zu politischer Transparenz und Integrität aus? Transparency Deutschland hat dies mit Blick auf die anstehenden Landtagswahlen erstmals umfassend untersucht.

Lesen Sie zu diesem Thema auch: CDU-Rechtsexperte: Mehr Transparenz bei Abgeordneteneinkünften

Industrie fürchtet um Hoheit über Autodaten

Im jahrelangen Zwist um das Milliardengeschäft mit Autoreparaturen und -dienstleistungen wittert ein Bündnis von Versicherern, freien Werkstätten, TÜV und Teilehändlern Morgenluft. Sie alle erhoffen besseren und schnelleren Zugriff auf Autodaten. Anlass sind die geplanten Regelungen zu Datenteilung und -management in Brüssel und Berlin. Die EU will in diesem Jahr ihren "Data Governance Act" vorlegen. Das Bundesforschungsministerium will im November den Ideenwettbewerb für künftige Datentreuhänder starten, wie eine Sprecherin sagte. Derzeit läuft die Ausschreibung.

Auftakt im Prozess wegen fünffachen Mordversuchs in München

Ein Autofahrer fährt in eine Gruppe Fußgänger. Nach Ansicht der Ermittler tut er das ganz bewusst, will seine Freundin und deren damals erst einjährige Tochter treffen. Jetzt beginnt der Prozess gegen ihn. Es geht um fünffachen Mordversuch.

Mehr zu diesem Thema: Prozess um fünffachen Mordversuch

90. Geburtstag des Kinderbuchautors und Illustrators Janosch

Mehr als nur die Tigerente: Zum 90. Geburtstag des Künstlers Janosch haben wir mit einer niederbayerischen Galeristin über das Glück des Minimalisten gesprochen.

Fortsetzung im Mordprozess gegen Raser in München

Der Mann war auf Bewährung, soll unter Drogen- und Alkoholeinfluss gestanden haben und nach einer Drogenkontrolle mit bis zu 120 Kilometern in der Stunde auf der Gegenfahrbahn durch die Stadt gerast sein, um der Polizei zu entkommen. Dabei erfasste er zwei Jugendliche, die gerade die Straße überquerten. Ein 14-Jähriger starb, eine 16-Jährige wurde schwer verletzt.

Lesen Sie dazu auch: Plädoyers im Mordprozess gegen Raser verzögern sich

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading