Moosburg Gesprächsrunde mit Vertretern der Wirtschaft

Unter der Moderation von Magdalena Hofbauer (3. v. r.) diskutierten (v. l.) Bürgermeisterin Anita Meinelt, Otto Heinz, Gabriele Hofmeister, Cornelius Egbers und Klaus Sperling. Foto: re

Mit einer Talkrunde ist am Freitagmittag die Messe Moosburg (MeMo) eröffnet worden. Als Vertreter der Moosburger Wirtschaft diskutierten im Messezelt auf dem Viehmarktplatz Gabriele Hofmeister (Käsewerk Hofmeister), Otto Heinz (Heinz Entsorgung), Klaus Sperling (Bauzentrum Schwarz und Sohn), Cornelius Egbers (ELA Container) und Bürgermeisterin Anita Meinelt unter der Moderation von Isar-TV-Moderatorin Magdalena Hofbauer über den Standort Moosburg, dessen Zukunft und auch über die Bedeutung Europas für die Firmen.

Eingangs begrüßte Christoph Hübner, Vorsitzender der Moosburg Marketing eG, die Diskussionsteilnehmer und Besucher und übergab dann das Wort an Isar-TV-Moderatorin Magdalena Hofbauer. Zunächst erkundigte die sich bei den Diskussionsteilnehmern nach der aktuellen Situation und der Entwicklung der Unternehmen. Cornelius Egbers berichtete, dass das Unternehmen ELA erst vor knapp vier Jahren nach Moosburg gekommen ist, was allerdings der richtige Schritt gewesen sei; das Unternehmen wachse ständig und die Nähe zum Flughafen und zu München sind dafür optimal. Klaus Sperling erläuterte im Hinblick auf den Fachkräftemangel: "Wir suchen händeringend nach Leuten." Er betonte, dass es viel einfacher sein könnte, wenn die Anmeldemodalitäten von Nicht-EU-Bürgern rascher und unbürokratischer wären.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading