Im Dezember 2009 fiel der Startschuss für die "Bürgerstiftung Freising", am Donnerstagabend wurde im Pavillon der Musikschule Freising vor geladenem Publikum das zehnjährige Bestehen des Engagements von Bürgern für Bürger gefeiert.

Dabei konnten alle Redner, inklusiv dreier bayerischer "Ministerpräsidenten" in Person von Kabarettist Dieter Krebs feststellen: Die "Bürgerstiftung Freising" lebt, gedeiht und hat ihre Ziele erreicht, dort unbürokratisch zu helfen und zu unterstützen, wo Staat und Kommune nicht tätig werden können. Trotzdem sind Zustiftungen und Spenden weiterhin dringend nötig, um auch in Zukunft segensreich tätig sein zu können. Die Musikschule Freising war für die musikalische Umrahmung der Zehn-Jahres-Feier verantwortlich - und deren gerade ausgeschiedener Leiter, Martin Käser, sowie Odilo Zapf, der neue Leiter, ließen sich nicht lumpen: Es gab Musik vom Feinsten, dargeboten von Schülerinnen und Schülern der Musikschule, von dem Saxophonquartett "Saxadonna" und mit einem Auftritt von "Luz amoi".

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.