Moosburg an der Isar Weiterer Fußballplatz wird benötigt

Der neue Vorstand des TSV Moosburg: (v. l.) Uschi Schimitze, Alexander Stecher, Barbara Bugl, Michael Amberger, Martin Braun, Thomas Beisl, Helga Beisl, Gerhard Maronn, Chris Mader, Martin Stachowski, Manfred Hofmann, Sandra Lindner und Willi Hobmeier. Foto: re

"Wir brauchen dringend einen dritten Fußballplatz", so lautete der Appell des Vorsitzenden Michael Amberger in der Hauptversammlung des TSV Moosburg am Freitag im Vereinsheim.

Nachdem die Gespräche mit einem Grundstückseigentümer bezüglich eines dritten Platzes in der Nähe des TSV-Geländes negativ verlaufen sind, appellierte Amberger in der Versammlung an die Stadt Moosburg. Man würde sich von der Stadt im Zuge des Mensa-Neubaus an der Schlesierstraße den Bau eines Kunstrasenplatzes wünschen. Diesen sollten nach dem jeweiligen Schulbetrieb auch die Kleinfeld-Jugendmannschaften des TSV nutzen können, erklärte Amberger. Er wurde in der Hauptversammlung wiedergewählt, ebenso fast der komplette Vorstand.

Michael Amberger führte in seinem Rechenschaftsbericht aus, dass er nach seiner Wahl zum Vorsitzenden vor zwei Jahren eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge sowie Arbeitsstunden für aktive Mitglieder eingeführt hatte. Werden diese Arbeitsstunden nicht geleistet, so müssten sie finanziell abgegolten werden. Amberger wertete diese Neuerungen rückblickend als richtig und gut für den Verein.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. März 2019.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading