"Toni Neumaier ist ein Bilderbuchbeispiel für einen Ehrenamtlichen" sagte Landrat Helmut Petz, als er ihn am Dienstag im Landratsamt mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt auszeichnete. Neumaier wurde vor allem für sein Engagement für den Heimatverein und die Vereinigung der Hodschager geehrt. Wobei das nur die Spitze des Eisbergs ist, wirkt er doch seit 1997 als Kreisvorsitzender des BRK und war kommunalpolitisch äußerst aktiv.

Auch diese Feierstunde stand unter dem Zeichen von Corona, mussten doch drei Termine anberaumt werden anstatt eines großen Festakts. Toni Neumaier war von Staatskanzlei-Chef Dr. Florian Herrmann vorgeschlagen worden. Der konnte aber wegen einer Landtagssitzung nicht nach Freising kommen.