Moosburg an der Isar THW beim Flugzeugabsturz: Wrack rundherum freigelegt

Die Helfer haben eine Schneise zur Absturzstelle geschlagen. Foto: THW

Der Absturz eines Kleinflugzeugs mit zwei Toten im Bereich des Sportflugplatzes "Auf der Kippe" forderte am Samstag das Bergungs-Know-How der Einsatzkräfte des technischen Hilfswerks (THW) Freising.

Am Samstag riss der Funkmeldeempfänger den THW-Fachberater und den örtlichen Einsatzleiter gegen kurz nach 12 Uhr Mittag aus ihrem Wochenende: Absturz eines Kleinflugzeugs im Bereich des Flugplatzes in Moosburg. Sofort machten sich beide auf zum Einsatzort. Dort lief bereits die Suche nach dem Flugzeug, das nach Zeugenaussagen in einem unwegsamen, mit kleinen Bäumen und vor allem Sträuchern bewachsenen Gelände abgestürzt sein sollte. Der zeitgleich eingetroffene Rettungshubschrauber des ADAC unterstütze die Suche der Feuerwehr Moosburg und der Kräfte des Rettungsdienstes, die sich durch das Unterholz schlugen, aus der Luft und entdeckte nach einiger Zeit das Wrack der Maschine.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading