Seit fast exakt einem Jahr gibt es den Skulpturengarten um den Moosburger Zehentstadel. Die vielleicht auffälligste Skulptur ist die einer Frau mit erhobenen Armen. Die Augen sind geschlossen, die Lippen scheinen ein Lächeln anzudeuten. Obwohl leicht abstrahiert, sind die Formen doch recht eindeutig weiblich.