Moosburg an der Isar Maßgefertigte Schutzmasken: Kunterbunte Achtsamkeit

Azubi Nurullah Burhani, ein afghanischer Flüchtling, beim Nähen der Mundschutz-Masken. Foto: cf

Schon vor zwei Wochen dachte Gabi Urban angesichts der steigendenden Corona-Infektionsrate über die Anfertigung von Mundschutz-Masken in ihrer "Kreativwerkstatt für Maßschneiderei & Design" nach. Damals verwarf sie den Gedanken. Sie befürchtete, die Leute damit eher in Panik zu versetzen. Heute sieht sie die Bedürfnisse der Menschen und lässt ihre Mitarbeiter eifrig Masken nähen.

Die Welt scheint auf den Kopf gestellt. Das Geschäft am Stadtplatz in Moosburg ist geschlossen. Trotzdem muss es weitergehen. Die Pandemie und ihre Wirkung auf die Menschen lässt auch die Geschäftsfrau Gabi Urban nicht kalt. Die laufenden Kosten bleiben. Gleichzeitig gilt es, Verantwortung für ihre Mitarbeiter zu übernehmen. Was ist sinnvoll? Was hilft allen in der unsicheren Situation?

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading