Moosburg an der Isar Karikaturist mit Weitblick

Vor den Schautafeln herrschte großer Andrang. Foto: cf

Im Stalag-Neustadt-Museum drängten sich am Freitag die Menschen. Immer wieder wurde auf Bilder gedeutet, geschmunzelt, gelacht, denn die Betrachter erkannten Moosburger Persönlichkeiten oder gar sich selbst.

Es war eine Schau zurück unter dem aufmerksamen Blick eines Moosburgers, der für treffende Karikatur steht: Willi Sauerstein. Das Thema "zog" und begeisterte so sehr, dass die schöne und durchaus passende Akkordeon-Musik von Marijan Kauzlaric fast etwas unterging. Martin Pschorr begrüßte als Leiter des Museums bald die zahlreichen Besucher, darunter Mitglieder der Familie Sauerstein, die Bürgermeisterin und einige Stadträte, den hilfreichen Stadtarchivar Wilhelm Ellböck und die vielen anwesenden Mitglieder des Heimatvereins. Mit einem Schmunzeln hatte er schon angemerkt: "Der Heimatverein geht fremd." Denn eigentlich war dies der Abend des monatlichen Vereinstreffens in Thonstetten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading