Moosburg an der Isar Kandidat: Durch Verjüngung Dynamik in die Stadt bringen

Philipp Fincke will die Stadtratssitzungen bürgernäher gestalten. Foto: fi

Philipp Fincke (26) ist Bürgermeisterkandidat der Moosburger FDP. Am Donnerstagabend wählten ihn die fünf anwesenden Parteimitglieder einstimmig. Die Aufstellungsversammlung fand im "Planlos" statt, Fincke skizzierte in seiner Bewerbungrede einen Plan für Moosburg in den nächsten 20 Jahren.

Ortsvorsitzender Matthias Spettmann konstatierte eingangs, die FDP könne nur gewinnen. Die anderen säßen "nervös in den Startlöchern. Die Liberalen wollten mit Inhalten in den Wahlkampf gehen und frische Ideen einbringen, die sich wohltuend vom politischen Establishment in der Stadt unterscheiden. "Wir sind nicht Greta", endete Spettmann: Seine Partei male keine apokalyptischen Szenen, sondern suche Lösungen und glaube, dass es weitergehe.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading