Moosburg an der Isar Herrlich unterschiedliche Werke der Künstlergruppe Mosaik

Die abstrahierte Landschaft stammt von Isabella Hartl. Foto: cf

Sieben Frauen, das ist geballte Power, vor allem aber Kreativität. Als Künstlergruppe nennen sie sich Mosaik und sind unterschiedlich wie die Steinchen eines Mosaiks, das doch ein großes Ganzes ergibt. Sieben Künstlerinnenseelen zwischen augenscheinlich brav und insgeheim vogelwild, die aktuell die VHS Moosburg bespielen und das sogar vom Eingangsbereich bis zur ersten Etage. Ja, so viel Platz wissen sie selbstbewusst einzunehmen, um sich mit viel Offenheit zu präsentieren.

Es ist ein Spagat aus Seelenstriptease und viel Kunstgeschichte, den man den sieben Damen auf den ersten Blick vielleicht nicht zutrauen würde. Sie kennen sich bereits seit mehreren Jahren, in denen sie in der Gruppe malen und kreativ sind. Seit eineinhalb Jahren haben sie ein künstlerisches Zuhause in der Landshuter Galerie des Kunsthistorikers, Künstlers und Schamanen Dr. Markus Wimmer gefunden. Dieser liefert, mal still, mal ausgiebiger Input, mal mit Musik, mal mit seinem Wissen und Erfahrungsschatz. Am Freitagabend umrahmte er mit Improvisationen am Flügel die Vernissage und betonte ganz nebenbei die Bedeutung des sozialen Kunstwerks in der heutigen Zeit.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading