Moosburg an der Isar Frühlingsfest einst und heute

Nächtliches Neonspektakel im Vergnügungpark. Foto: re

Nur noch ein paar Tage, dann ist die Durststrecke geschafft, dann ist endlich wieder Volksfestzeit. Das 52. Moosburger Frühlingsfest lockt vom 17. bis 22. Mai in die Dreirosenstadt. Vor 50 Jahren hat es erstmals ein beheiztes Zelt gegeben - und viel Sport.

Fast ist man versucht, Schorsch Lohmeier zu zitieren, der von der guten alten Zeit schwärmte, als das Bier noch dunkel war und die Deandl sittsam ... Nein, Dunkles wurde beim zweiten Moosburger Frühlingsfest 1969 nicht ausgeschenkt, aber wenigstens noch echtes Moosburger Bier. Es kam vom Staudinger-Bräu und wurde bei der Bierprobe am Mittwochabend gepriesen als "fünf Monate gelagert, außerordentlich gut gelungen, geschmackvoll und vor allem überaus bekömmlich". Zudem warb Festwirt Kaspar Huber damit, dass für die Besucher erstmals ein beheiztes Zelt aufgestellt war - man sei damit gegen alle Witterungsunbilden gewappnet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos