Moosburg an der Isar Förderprogramm für Solarstrom: Topf ist noch sehr gut gefüllt

Klimaschutzmanagerin Melanie Falkenstein (v. l.), Josef Hellinger und Energie- und Umweltreferent Dr. Michael Stanglmaier warben vor der PV-Anlage auf dem Dach für das neue Förderprogramm. Foto: re

Die Stadt Moosburg hat ganz aktuell ein Förderprogramm für Solarstrom (Photovoltaik) aufgelegt. Es stieß bei der Programmvorstellung am 6. März in der Volkshochschule mit 60 Besuchern auf großes Interesse.

Doch damit nicht genug, denn es gingen jetzt auch schon die ersten Förderanträge ein, wie Klimaschutzmanagerin Melanie Falkenstein am Mittwoch beim Pressetermin erläuterte. Der Ort war nicht zufällig gewählt: man traf sich in der Ligusterstraße bei Josef Hellinger, dem zweiten Antragsteller auf Gelder aus diesem Förderprogramm. "Es ist sehr gut, dass es dieses neue Programm nun gibt", sagte Hellinger.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading