Moosburg an der Isar Die "Moordeifen": Die Rückkehr der Krampusse

Alte und neue Figuren (v. l.): Hemann, Spitzbartl, die Hexe Schiache Luz, der weibliche Krampus Skadi, Moosbartl und der "Urvoda". Beim Krampuslauf kommen voraussichtlich zehn oder mehr Figuren zum Einsatz, die Maske des "Urvoda" allerdings noch nicht. Foto: Karl Lohr

Die Moordeifen sind zurück. Nach der Premiere Ende vergangenen Jahres werden die Krampusse auch in dieser Adventszeit durch die Moosburger Straßen ziehen. Die urigen Waldwesen haben sich in der Zwischenzeit Verstärkung aus dem Reich der Hexen geholt.

Monatelang bereiteten sich die Moosburger Moordeifen auf ihren allerersten Auftritt im Dezember 2018 vor. Mit viel Handarbeit fertigte die Krampusgruppe Kostüme und Ausrüstung. Die Mühe war es wert: Mit jeder Station des Krampuslaufs wuchs die Zahl der Zuschauer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading