Moosburg an der Isar Constanze Wolfs Solo-Konzert

Constanze Wolfs Solo-Konzert in der Aula der Volkshoschule war sehr gut besucht. Foto: cf

Bemerkenswert: Constanze Wolf bestritt ihren Cello-Abend am Sonntagabend in der VHS komplett allein und überzeugte in jeder Hinsicht: als Musikerin ohnehin, doch ebenso als Moderatorin. Solche Veranstaltungen sind ungewöhnlich und faszinierend, weil sie unglaublich anstrengend und daher selten sind.

Das war nicht nur die Aussage von Wolfs Mutter Gertraud Weber, sondern ist nachvollziehbar. Dennoch kam das Konzert bei aller Tiefe und manchmal auch Schwere sehr leicht rüber. Es war hör- und sichtbar: Hier entfaltet sich eine große Künstlerin am Instrument ihrer Wahl.

Auch wenn das Zitat aus dem Zusammenhang gerissen ist, muss man Wolf hier einfach nur zustimmen: "Ich lebe in der Musik." Sie durchlebt jede Note, den Takt, Aussage und Stimmung - deutlich ablesbar an Mimik und Körpersprache. Wo aber andere einen eigenen Manierismus zelebrieren, kommt jedes Stirnrunzeln, jedes sichtbare Glücksmoment unmittelbar aus Wolf, die sich all dessen gar nicht bewusst ist. Es "passiert" oder eben nicht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading