Moosburg an der Isar 1.074 Pilger unterwegs von Wolnzach nach Altötting

Abmarsch am Moosburger Viehmarktplatz. Foto: re

Von 4. bis 6. Oktober sind heuer 1074 Pilger bei der 59. Hallertauer Fußwallfahrt von Wolnzach nach Altötting unterwegs. Sie machten am Freitagmittag Station in Moosburg. Der weitere Weg führt nach Buch, dort und in Vilsheim sowie in den umliegenden Ortschaften sind die Nachtquartiere der Fußwallfahrer.

Eine Besonderheit ist der Gottesdienst am Sonntag in der Altöttinger Basilika St. Anna: Dort wird der Wolnzacher Pfarrer Johann Braun feierlich geehrt, er war über 40 Jahre lang Geistlicher Beirat der Hallertauer Fußwallfahrt und ist nun in den Ruhestand gegangen.

Die Pilger marschierten am Freitag um 3 Uhr nachts in Wolnzach los. Danach ging es über Nandlstadt und Sixthaselbach nach Moosburg. Auf dem Weg in die Dreirosenstadt stießen immer wieder neue Pilger hinzu. In Moosburg wurde gegen Mittag in den Gasthäusern Rast gemacht, danach traf man sich auf dem Viehmarktplatz. Pilgerführer Klaus Nöscher sagte dort: "Es läuft bisher alles sehr gut und reibungslos. Auch das Wetter spielt mit. Der Regen hat sich bisher zurückgehalten. Es wäre schön, wenn dies auch so bleiben würde."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading