Schleppend ist vermutlich das passendste Wort, mit dem der Verlauf der mobilen Corona-Schutzimpfungen im Landkreis Regen beschrieben werden kann. So wie am vergangenen Mittwoch, 30. Juli, der Start in Ruhmannsfelden - mit 72 Impfungen - war, so war auch der weitere Wochenverlauf. Zu guter Letzt wurden in Viechtach 168 Impfungen gezählt.

"Wir hatten natürlich auf mehr Impfungen gehofft", sagt Dr. Stefan Brücklmayer der ärztliche Leiter des Impfzentrums. Man habe nicht nur die Möglichkeit geboten, ohne Voranmeldung zur Impfung zu kommen, sondern auch nahezu allen Bürgern, die sich online angemeldet hatten und scheinbar noch keinen Termin wahrnehmen konnten, einen Termin angeboten.

"Wir haben rund 7000 Einladungen verschickt", berichtet der Mediziner, doch auch hier die Resonanz nicht sonderlich hoch.