Mitterfels Wildunfall: Eine Sau kommt selten allein

Drei Tiere wurden bei einem Wildunfall getötet. (Symbolbild) Foto: Ralf Hirschberger/ZB/dpa

In der dunklen Jahreszeit steigt auch die Gefahr von Wildunfällen. Am Freitag kam es zu einem solchen Crash – mit drei tierischen Unfallopfern.

Hoher Sachschaden entstand am Freitag bei einem Wildunfall, bei dem gleich mehrere Autos und Tiere beteiligt waren. Gegen 7 Uhr zwischen Mitterfels und Steinach auf Höhe Wollersdorf kam es zu dem Aufeinandertreffen von Tier und Mensch. Zwei in Richtung Steinach fahrende Autos konnten einer Rotte Wildschweinen nicht mehr ausweichen und erfassten mehrere Tiere.

Der zur Hilfe gerufene Jäger hatte seine liebe Mühe damit, die insgesamt drei „nicht waidgerecht“ erlegten Sauen zu verladen. An den beschädigten Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von insgesamt etwa 7.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading