Im Falle eines brennenden Briefkastens in Mitterfels konnte die Polizei nun einen Tatverdächtigen stellen.

Am Freitag, 12. April, gegen 2 Uhr, wurde die Integrierte Leitstelle wegen eines brennenden Briefkastens bei einem Anwesen im Ortsbereich Mitterfels angerufen. Es handelte sich hierbei um einen hölzernen Briefkasten, welcher auf einem Stuhl unmittelbar vor der Garage des Anwesens stand. Das Feuer ging von selbst wieder aus, der Sachschaden ist gering, Gebäude waren nicht betroffen.

Die Kriminalpolizei Straubing und die Staatsanwaltschaft Regensburg ermitteln. Der Verdacht richtet sich gegen einen 18-Jährigen aus dem nördlichen Landkreis Straubing-Bogen.