Mittelschule Ulrich Schmidl Straubing Auf Erkundungstour in der Werkstatt und im Supermarkt

Die Klasse 7A bei ihrem Besuch bei der Firma BOSCH. Foto: Mittelschule Ulrich Schmidl

 „Hurra, wir dürfen wieder!“ Die Schüler der Klasse M 7A der Mittelschule Ulrich Schmidl in Straubing und ihre Lehrerin Ulla Schinharl freuen sich sehr, dass wieder der (fast) ganz normale Schulalltag eingekehrt ist. Sogar die Betriebserkundungen konnten wie geplant durchgeführt werden. Auf dieser Seite berichten die Schüler über ihre Exkursionen zu Bosch Car Service Hirschmann GmbH und EDEKA Stadler & Honner.

Werkstatt und Supermarkt

Zuerst erkundeten wir die Firma „Bosch Car Service Alltrucks Service Hirschmann GmbH“. Chef Christian Hirschmann begrüßte uns im Empfangsbereich der Firma und wir starteten einen Rundgang durch das Gebäude. Im Obergeschoss zeigte er uns die Sozialräume, die Büros und den Technikraum. Anschließend erreichten wir über eine Treppe die angrenzende Werkstatt.
Hier erklärte uns Herr Hirschmann, wie in der Lackier-Abteilung gearbeitet wird, und wir sahen uns auch die Abteilungen für Nutzfahrzeuge und Pkws an. Während unseres Rundgangs informierte uns der KFZ-Meister auch über die vielen großen und kleinen Maschinen, deren Einsatzbereiche und auch über anfallende Kosten. 
Eine Woche später brachen wir auf zur Betriebserkundung bei EDEKA Stadler & Honner.
Dort angekommen, begrüßte uns die Marktleiterin Susanne Guggenberger.
Anschließend gingen wir zur „Frühstücksabteilung“. Hier durften wir unsere Fragen stellen.
Daraufhin begaben wir uns ins Lager und bekamen erklärt, wann was geliefert wird. Außerdem zeigte uns die Marktleiterin die Kühlräume, die Anlieferzone und auch die Papierpresse.
Danach erledigten wir in Teams Aufgaben. Wir sollten beispielsweise einen Lageplan der Verkaufsfläche skizzieren und eintragen, welche Produkte wo verkauft werden.
Nach Erledigung dieser Aufgaben trafen wir uns in der Süßigkeiten-Abteilung zur Besprechung unserer Ergebnisse.


Wie verhält man sich bei einer Betriebserkundung?

  • Als Gäste eines Betriebs benehmen wir uns anständig, sind freundlich und höflich.
  • Wir beobachten genau, machen Skizzen und Notizen.
  • Die Betriebsvorschriften (zum Beispiel zur Unfallverhütung) beachten wir zuverlässig und folgen den Aufforderungen der Fachkräfte, die uns den Betrieb zeigen.
  • Wir bleiben in der Gruppe.
  • Nur was uns in die Hand gegeben wird, berühren wir.
  • Wir hören aktiv zu und stellen dann gezielt unsere Fragen.
  • Zum Schluss bedanken wir uns für die Erkundung.
 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading