Mittelblockerin mit Potenzial Rote Raben holen Avery Heppell aus Kanada

Avery Heppell aus Kanada soll mit ihrer Physis den Mittelblock von Volleyball-Bundesligist Rote Raben Vilsbiburg verstärken. Foto: Rote Raben Vilsbiburg

Ein weiterer Neuzugang stößt zum Volleyball-Bundesligisten Rote Raben Vilsbiburg: Aus Kanada kommt Mittelblockerin Avery Heppell nach Niederbayern. Die 24-jährige gehört zum Nationalteam ihres Landes und spielte in den letzten fünf Jahren für die Trinity Western University in Langley, British Columbia. Das gab der Klub am Montagmorgen bekannt.

Nun wechselt Avery Heppell über den großen Teich nach Europa, was für sie mit großer Vorfreude verbunden ist. "Die deutsche Liga ist sehr gut, und die Entscheidung für die Roten Raben fühlt sich für mich genau richtig an", betont der 1,91 Meter große Neuzugang und fügt hinzu: "Ich kenne Spielerinnen, die schon hier gewesen sind, und sie haben nur das Beste berichtet über das Team, den Coach sowie insgesamt die Philosophie und Ausrichtung des Clubs." Nun, sagt Avery Heppell, wolle sie ihren Beitrag leisten, "um das Team zu pushen und unsere Ziele zu erreichen".

"Avery", so Raben-Chefcoach Florian Völker, "bringt alle physischen Parameter mit, ihre Sprungkraft und Athletik werden uns weiterhelfen. Insgesamt ist sie eine Spielerin mit viel Potenzial, das wir umfassend wecken wollen."

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading