Mintraching Hagelsturm: Acht Verletzte am Roither See

Baumschäden am Roither See. Foto: Neumann

Das schwül-warme Wetter am Dienstag ließ nichts Gutes erahnen, auch wenn anfangs keine Unwetterwarnungen vorlagen. Doch dann zog sehr schnell ab etwa 16 Uhr eine Gewitterfront über Teile von Niederbayern und der Oberpfalz hinweg und wütete vor allem am Roither Weiher.

Aus Richtung Kelheim kommend zog das Gewitter besonders heftig in einem nicht allzu breiten Band über Alteglofsheim, Köfering und der Gemeinde Mintraching hinweg und weiter Richtung Cham. Diese Gewitterzelle entlud sich mit Regen, Blitz und Donner und bis zu fünf Zentimeter dicken Hagelkörnern im Gepäck. Dabei erwischte es unzählige Autos, die mit kleineren oder größeren Dellen nach Hause kamen. Auch in einer Vielzahl von Gärten und auf den Feldern hinterließ der Hagel Spuren der Verwüstung, wobei die Hagelkörner lange Zeit liegenblieben.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading