Mintraching Fünfköpfige Zirkusfamilie trifft der Lockdown schwer

Die fünfköpfige Zirkusfamilie Bügler (Medrano) bittet um Unterstützung jeglicher Art. Foto: Neumann

Seit gut zwei Monaten sitzt nunmehr der Zirkus Medrano in Mintraching fest. Zirkusdirektor Simon Bügler (Medrano) wandte sich dieser Tage nochmals an unsere Zeitung, da nunmehr die Geldmittel total verbraucht sind und die fünfköpfige Familie wahrlich ums nackte Überleben kämpft.

Dabei sah vor drei Monaten alles gut für den Zirkus aus, zu dem auch zwei Wohnwägen, ein Gerätewagen und Anhänger gehören. Einen Wohnwagen hat man sich ganz neu angeschafft und dieser ist längst noch nicht abbezahlt. Nach der Winterpause und nach dem Fasching ging man auf Tournee und so gastierte der kleine Zirkus am Wochenende, 29. Februar und 1. März in Aufhausen und eine Woche später dann in Sünching...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading