Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist sicher: Er wird sich eines Tages in einem elektrisch betriebenen und automatisch gesteuerten Lufttaxi über die Münchner Staatskanzlei erheben - allerdings als Zweiter. Zunächst werde er seinen Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) das Gerät testen lassen, scherzte Söder am Dienstag in München.

Zuvor hatten einige Unternehmen im Hofgarten der Staatskanzlei schon einmal etwas zum Anfassen in Sachen elektrische Luftmobilität aufgebaut. Danach beschloss ein "Technologiekabinett" unter Vorsitz des technikbegeisterten Ministerpräsidenten ( "Natürlich finde ich das faszinierend"), was aus seiner Sicht erforderlich ist, damit die CSU-Staatsregierung nicht nur die Lufthoheit über den Stammtischen, sondern auch über den Ballungsräumen der Welt erobern kann. Denn Bayern soll nach dem erklärten Willen seiner Regierung "führender Standort für Herstellung und Einsatz von Lufttaxis" werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. Juli 2018.