Miltach Skulptur zum Martiniritt-Jubiläum

Marion Abate. Foto: Altmann

Das große Brauchtumserlebnis in Miltach hat Marion Abate, geborene Aich, in einem Relief festgehalten. Der Martiniritt ist für die Bewohner der Gemeinde am Regen der Höhepunkt des Jahres - heuer gilt das umso mehr. Die Darstellung formen zu dürfen, ist anlässlich des 300. Jubiläums mit Bischofsbesuch eine große Ehre für die 30 Jahre alte Künstlerin.

Marion Abate fasst damit nach mehr als zehn Jahren in der Ferne wieder daheim Fuß - sowohl beruflich als auch mit ihrer Leidenschaft für die Bildhauerei. Die Sache mit der Kunst war für sie zunächst gar nicht so sehr Teil des Lebensplans, doch im Laufe ihres Lehramtsstudiums fand sie ihn und begann parallel ein zweites Studium. Der Bildhauerei und dem farbigen Holzschnitt widmet sich die junge Frau seither, macht sich damit zusehends einen Namen. Im In- und Ausland stellte sie aus und ließ sich zuletzt in Turin inspirieren - wo die Familie ihres Mannes lebt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading