Der Mietrachinger Nockherberg ist eine echte Institution, die bis in die Bundespolitik wirkt und seit einem Vierteljahrhundert aus diesem Stadtteil Deggendorfs mit seinem Wirtshaus Tannerbauer nicht mehr wegzudenken ist.

Am Freitag drängten sich auch zum 25. Jubiläum die Besucher unter weißblauem Bayernhimmel in den Festsaal und amüsierten sich, wenn manch ein Politiker oder gar Geistlicher sein Fett wegbekam - mit anderen Worten, wenn genannte Politprominenz kräftig derbleckt wurden. Zur Feier des Abends wurde der süffige Coronator angestochen - dazu sorgte eine musikalische Umrahmung mit "Arschglatt und das Ballastorchester" für weitere Kurzweil.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. März 2019.