Er ist wieder da. Daheim in Michelsneukirchen, bei Ehefrau und den beiden Söhnen, die fünf Monate lang um sein Leben gebangt haben. Armin Prommersberger hat eine Corona-Infektion überstanden, kehrte nach 22 Tagen Koma zurück ins Leben.

"Den Satz 'Du bist a zacher Hund!' habe ich ganz oft gehört", lacht der 46-Jährige. Dabei hat sein Überleben mit Glück nur wenig zu tun: "Ich hab meiner Ehefrau und dem Team von Station 90 der Uniklinik Regensburg mein Leben zu verdanken", ist er überzeugt. Die dortigen Ärzte und Pflegekräfte ließen nichts unversucht, um den zweifachen Vater am Leben zu halten.