Michelsneukirchen Zweifel und Caecilia siegen bei Wettbewerb

Valentin Penninger (links) und Michael Dwumoh erzählen, wie sie es von der Tischtennisplatte weg auf die Bühne gebracht haben und am Odeonsplatz in München den ersten Platz ereichten. Foto: Haimerl

Tagsüber sind sie in der Schule, abends in Clubs oder auf Vernissagen. Der gebürtige Michelsneukirchner Michael Dwumoh und sein Studienfreund Valentin Penninger aus Hauzenberg machen Musik - seit 2017 stehen sie gemeinsam unter dem Namen Zweifel und Caecilia auf der Bühne. Die beiden sprechen über einen Bandnamen, der unbedingt ein "und" enthalten sollte, über Musik, die sich nicht so recht einordnen lässt und über Gstanzlvideos, in denen sie sich selber kopieren. Ihr bisher größter Erfolg: Der Sieg beim Musikwettbewerb "Tradition und Moderne".

Aber zurück auf Anfang. An die Tischtennisplatte in Würzburg. In dieser Stadt kreuzen sich die Wege von Valentin Penninger und Michael Dwumoh zum ersten Mal. Beide studieren Musik: Valentin hat als Hauptfach Violine und will einmal an einer Grundschule unterrichten. Michael ist klassischer Gitarrist und studiert Lehramt für Gymnasium. Aus Studienkollegen werden Freunde. "Beim Tischtennisspielen ist uns dann die Idee zu einer Band gekommen", erzählt Penninger.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading