Metten TSV mit Sportplakette des Bundespräsidenten geehrt

Die höchste staatliche Ehrung für Turn- und Sportvereine gab's für den TSV Metten (v. l.): Innen- und Sportminister Joachim Herrmann mit der Vorstandschaft um Walter Gaminek, Sandra Weinzierl, Werner Führmann und Dagmar Stelzer, den Ehrenmitgliedern Brigitte Schafhauser, Hilde Kreupl und Gernot Fuchs, Ausschussmitglied Siegfried Degenhart, Bürgermeister Erhard Radlmaier, stellvertretendem Landrat Josef Färber sowie BLSV-Präsident Jörg Ammon. Foto: Sammy Minkoff

Mit der höchsten staatlichen Auszeichnung für Turn- und Sportvereine, der Sportplakette des Bundespräsidenten, hat der bayerische Innenminister Joachim Herrmann zusammen mit dem Präsidenten des Bayerischen Landessportverbands Jörg Ammon dieser Tage einer Abordnung des Traditionsvereins TSV Metten mit ihrem ersten Vorsitzenden Walter Gaminek im Max-Joseph-Saal der Residenz in München geehrt.

"Die Plakette ist ein Zeichen der Anerkennung für Vereine, die 100 Jahre oder länger bestehen und sich große Verdienste um den Sport in Bayern erworben haben. Dass wir die Plakette heute erneut an 17 Vereine übergeben können, macht deutlich, dass die Turn-, Sport- und Schützenvereine bereits seit langer Zeit zentral für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sind. Heute wie vor 100 Jahren sind sie Stätten der Begegnung, in denen das Miteinander gestärkt wird", so Herrmann in seiner Festrede.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading