Weit über 100 Patienten lagen zu Corona-Hochzeiten auf den Intensivstationen in der Region. Von diesen Zahlen ist man aktuell sehr weit entfernt. Grund dafür ist laut Ärzten die Impfung gegen das Virus: "Die Lage ist momentan sehr ruhig", sagt Prof. Stephan Holmer, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Medizinischen Klinik II am Klinikum.

"Seit einigen Wochen haben wir maximal eine Handvoll positive Patienten gleichzeitig stationär in Behandlung - meist auf Normalstation, schwere Verläufe oder Intensivpatienten sehen wir derzeit kaum", so der Arzt, zu dessen Abteilung auch die internistische Intensivstation gehört.