Mehrere Verletzte Über 30 Glätte-Unfälle in Regensburg

Das Glatteis setzte auch Fahrern in Regensburg zu. (Symbolbild) Foto: dpa

Insgesamt 33 Unfälle bei Glätte meldet die Polizei in Regensburg zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt.

Zunächst hat bereits ein Unfall mit einem Linienbus auf der A3 bei Neutraubling für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Danach ereigneten sich jedoch auch in der Stadt Regensburg selbst mehrere Unfälle aufgrund der Glätte. Ein Fahrradfahrer und ein Fußgänger stürzten auf den glatten Straßen und erlitten leichte Verletzungen.

Kurz vor Mitternacht rutschte laut Polizei ein 37-jähriger Fahrer beim Abbiegen gegen ein geparktes Auto und flüchtete. Ein Zeuge  verständigte die Polizei, die Ermittler suchten den Fahrer zu Hause auf und stellten fest, dass er Alkohol getrunken und Drogen genommen hatte. Er muss seinen Führerschein abgeben.

Neben den verletzten Personen entstand durch die Glätteunfälle Blechschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading