Mehrere Kilometer Stau Sportwagenfahrer verursacht Unfall auf A3 bei Schwarzach

, aktualisiert am 17.06.2022 - 11:00 Uhr
Am Donnerstagabend krachte es auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Schwarzach. Foto: Walter Wisberger

Auf der A3 im Landkreis Deggendorf hat sich am Donnerstagabend ein Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen ereignet. Daraufhin staute es sich mehrere Kilometer.

Ein Lastwagenfahrer überholte laut Polizei um 21.40 Uhr auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Schwarzach einen Lastwagen. Ein 32-jähriger Sportwagenfahrer fuhr mit hoher Geschwindigkeit und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Beim Bremsen wich er auf die Standspur aus und geriet ins Schleudern. Dabei krachte er mit seinem Audi R8 gegen einen Lastwagen. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

Nach dem Unfall waren beide Fahrspuren in Richtung Regensburg blockiert. Das führte zeitweise zu einem fünf Kilometer langen Stau. Erst nachdem die Einsatzkräfte das Auto abtransportiert hatten, konnte um 23 Uhr eine Fahrspur wieder für den Verkehr freigegeben werden. Später mussten die Einsatzkräfte wieder beide Fahrspuren sperren, um den Lastwagen abtransportieren zu können. Nach sechs Stunden war die Autobahn an der Stelle wieder frei befahrbar. Am Morgen gab es keinen Rückstau mehr.

Der Audi R8 wurde komplett zerstört. Am Lastwagen wurde die Achse beschädigt. Der Schaden ist etwa 185.000 Euro hoch. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading