Mecklenburg-Vorpommern SSC Schwerin nach 3:0 über Straubing auf Rang zwei

Eine Volleyballerin in Aktion. Foto: Laurent Dubrule/epa/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Schwerin (dpa/mv) - Die Volleyballerinnen des Pokalsiegers SSC Palmberg Schwerin haben eine erfolgreiche Generalprobe für den Start in den Europacup gefeiert. Das Team von Trainer Felix Koslowski bezwang in der Bundesliga FTSV Straubing am Sonntag nach 70 Spielminuten mit 3:0 (25:21, 25:17, 25:14) und verbesserte sich in der Tabelle auf den zweiten Rang. Der SSC liegt nach acht Spieltagen mit 18 Punkten nur noch einen Zähler hinter Meister Allianz MTV Stuttgart.

Beste Spielerin beim deutschen Rekordmeister, der nunmehr neun Spiele in Meisterschaft und Pokal unbezwungen ist, war vor 1886 Zuschauern in der heimischen Palmberg-Arena Mittelblockerin Marie Schölzel. Als erfolgreichste Punktesammlerinnen zeichneten sich die deutsche Nationalspielerin Kimberly Drewniok (11) und die Ungarin Greta Szakmáry (10) aus.

Für die Schwerinerinnen steht jetzt die erste Aufgabe im CEV-Cup an. Dabei gastiert der Club am Mittwoch (19.30 Uhr) beim niederländischen Titelträger Sliedrecht Sport. Das Rückspiel findet am 17. Dezember (19.00 Uhr) in der Palmberg-Arena statt.

Dem SSC ist in dieser Saison ein erneuter Auftritt in der Champions League verwehrt geblieben. Da der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) im Gegensatz zum vergangenen Jahr diesmal nur einen Startplatz für Meister Stuttgart zugesprochen bekommen hat, müssen die Mecklenburgerinnen im klassentieferen CEV-Cup aufschlagen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: