Mauern CSU nominiert Listenkandidaten

Die Gemeinderatskandidaten der CSU, die sich 2020 zur Wahl stellen. Foto: kb

Die CSU nominierte bei ihrer Aufstellungsversammlung 16 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen am 15. März 2020. Wie CSU-Ortsvorsitzender Albert Spitzer hervorhob, habe die Liste eine gute Mischung.

Alle Altersgruppen und auch die Mauerner Ortsteile seien mit Schwarzersdorf, Oberndorf, Kronwinkl, Enghausen, Hörgersdorf und Dürnseiboldsdorf sehr gut vertreten. Unter der Leitung von CSU-Bezirksrat Simon Schindlmayr und mit Hilfe von Alfons Kipfelsberger und Bärbel Huber wurden die Listenplätze der Gemeinderatskandidaten in geheimer Wahl bestimmt. Die Liste wird angeführt von Rechtsanwältin Johanna Vogl (32), die dem Gemeinderat bereits angehört. Den Listenplatz 2 erhielt Korbinian Pflügler (27), der derzeit Bauingenieurwesen studiert. Auf den weiteren Plätzen folgen Hans Igl (Kaminkehrermeister, 50), Thomas Stieglitz (Diplom-Informatiker und Abteilungsleiter, 55), Josef Deliano (Landwirt und Unternehmer, 52), Eva-Maria Oberloher (Realschullehrerin, 33), Georg Sixt (Bio-Landwirt und Metzgermeister, 48), Jakob Felsl (Steuerfachangestellter und Betriebswirt, 30), Hans Bauer (Schreinermeister und Nebenerwerbslandwirt, 49), Sabine Weise (Sekretärin, 62), Thomas Mayer (Landwirt, 49), Verena Hartig (Betriebswirtin Controlling, 29), Mathias Baumeister (Fluggerätemechaniker und Bio-Landwirt, 26), Christian Huber (Diplom-Ingenieur und Service Deliver Manager, 54), Jürgen Haberzettel (Gärtnermeister, 44) und Ellen Walther-Klaus (Verfahrensbeistand, 65). Ersatzkandidaten sind Thomas Torsten-Meyer und Stephan Kleiber.

Am Ende der Aufstellungsversammlung gab Albert Spitzer noch einige Termine bekannt, bei denen sich die Kandidaten präsentieren können. So findet am 22. Januar eine Informationsveranstaltung zum Thema Energie im Gasthaus Wisheu statt. Außerdem sei natürlich wieder ein Informationsstand vor dem Edeka-Markt geplant. Eine Waldbegehung soll im Februar stattfinden und eventuell soll auch noch ein politischer Frühschoppen mit dem Landratskandidaten der CSU abgehalten werden. Am 14. Februar findet ab 14 Uhr das Valentinstagskranzl der Frauenunion statt, zu dem auch die männlichen Kandidaten willkommen seien. Landratskandidat Manuel Mück habe sein Kommen zugesagt. Zudem soll es im Frühjahr ein Vortragsangebot zum Thema CO2 als Rohstoff geben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading