Immer wieder war in den letzten Jahren das Türmerhaus mit seinem Anbau, dem alten Feuerwehrgerätehaus, im Gespräch. Vor sechs Jahren wurde sogar eine umfangreiche, bautechnische Untersuchung vorgenommen, für die Anbauten sogar ein Abriss in Erwägung gezogen, dessen Kosten mit 250.000 Euro veranschlagt wurden. Damals trug der Marktgemeinderat die Maßnahme aufgrund der hohen Kosten nicht mit, eine andere Lösung sollte angestrebt werden.

In der letzten Bauausschusssitzung waren nun das markante Gebäude nebst Anbau und dem seit langen gesperrten Treppenaufgang in der Kantstraße die beiden wesentlichen Themen der Beratungen.