An der Abens und zahlreicher ihrer Zuflüsse gelegen, hat der Markt Au natürlich eine Reihe von Brücken zu unterhalten. Das ist aufwendig - und vor allem teuer. Also heißt es dranbleiben beim Unterhalt dieser sensiblen Bauwerke, damit es nicht zu einem Investitionsstau kommt, der auf einmal unmöglich abzubauen wäre. Der Marktrat verabschiedete deswegen jetzt einen Maßnahmenkatalog für dieses und das nächste Jahr mit einem insgesamt überschaubaren Volumen von 220.000 Euro.