Martinskirche Landshut Turmuhr von St. Martin ist stehengeblieben

Die Turmuhr von St. Martin ist stehengeblieben. Der Grund ist noch unklar. Foto: hac

Nachts um 1.38 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag muss es passiert sein: Die Turmuhr von St. Martin hat aufgehört, die Zeiger weiterzudrehen. Exakt um diese Zeit blieb sie stehen.

Noch ist unklar, wieso die Uhr nicht mehr funktioniert - von der Stadtkirche war jedoch zu erfahren, dass eine Klärung der Frage bereits auf den Weg gebracht sei. Vielleicht muss eine Fachfirma die Turmuhr reparieren - möglicherweise ist sie durch den Sturm in der Nacht einfach stehengeblieben.

Das kam in der Vergangenheit bereits öfter vor; unter anderem im Jahr 2019 mehrfach. Auch im Jahr 2015 waren die Zeiger ein Opfer des Sturms geworden. Während des starken Winds in der Karwoche hatten sich damals die Zeiger der südlichen Turmuhr am 31. März ineinander verhakt und die Uhr blockiert. Sie wurden anschließend in Passau repariert und wieder angebracht.

Die gute Nachricht für alle eher audiolastigen Landshuter: Die Glocken in St. Martin funktionieren einwandfrei und schlagen auch immer zur richtigen Zeit genau so viele Schläge wie schon immer.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading