Am Mittwoch haben sich neben den Gemeinderäten auch einige Zuhörer bei der Gemeinderatssitzung, ein Bild der Finanzplanungen der Gemeinde im Jahr 2021 gemacht. Kämmerer Sebastian König erörterte die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan.

Der Verwaltungshaushalt wurde schließlich mit 2.846.838 Euro festgesetzt, der Vermögenshaushalt umfasst 9857000 Euro. Somit liegt der Gesamthauhalt bei 3.832.538 Euro. Die größten Einnahmenpositionen bilden die Schlüsselzuweisung mit 581.420 Euro und die Einkommenssteuerzuweisung mit kalkulierten 829.000 Euro. Auf der Ausgabeseite sind die Umlagen für den Landkreis, die Schulverbände und die Veraltungsgemeinschaft zu nennen, die sich auf rund 1.070.000 Euro belaufen.