Nach vier Monaten ist es Zeit für eine erste Zwischenbilanz: Seit April ist die neue Donaufähre "Posching" zwischen Mariaposching im Landkreis Straubing-Bogen und Stephansposching im Landkreis Deggendorf im Einsatz - und das mit Erfolg: Bereits jetzt waren mehr Fahrgäste mit der Fähre unterwegs als zuvor in einem ganzen Jahr. Das teilte das Landratsamt Straubing-Bogen am Dienstag mit. 

In den Monaten April bis Juli 2019 haben laut Landratsamt bereits 31.263 Personen die neue Fähre benutzt. Das sind mehr Fahrgäste als beispielsweise im gesamten Jahresverlauf 2015 mit der alten Gierseilfähre. Der stärkste Monat war bisher mit 9.307 Personen der April. Aber auch danach blieben die Zahlen mit monatlich über 7.000 Fahrgästen stabil. Das sind in den einzelnen Monaten doppelt so viele wie in den Vergleichsmonaten 2015, im April sogar dreimal so viele.