Marco Reil führt Bestands- und Potenzialanalyse durch Alternative Hackschnitzel-Nahwärme

Hubert Sperl, Marco Reil und Bürgermeister Markus Müller (v. l.) Foto: Helga Brandl

Wie kann in Neukirchen beim Heiligen Blut der nachwachsende Brennstoff Holz besser genutzt werden? Das war vor knapp 20 Jahren schon einmal ein Thema in der Marktgemeinde. Nun greifen Bürgermeister Markus Müller und Architekt Ludwig Pongratz dieses Thema wieder auf und haben in der Technikerschule für Umweltschutz und regenerative Energien in Waldmünchen mit dem Neukirchener Hubert Sperl, der dort als Lehrer tätig ist, einen wichtigen Partner gefunden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading