Vor vielen Jahren war es fast schon Pflicht, den Maskenball im Bezirksklinikum Mainkofen zu besuchen. Das änderte sich und kontinuierlich war er schlechter besucht, bis vor gut zwölf Jahren der Ball gänzlich eingestellt wurde. Vor zwei Jahren beschloss nun Krankenhausdirektor Gerhard Schneider die fünfte Jahreszeit wieder aufleben zu lassen und sein Mut war von Erfolg gekrönt.

Ein Feuerwerk der guten Laune wurde am Samstag im Jugendstilsaal abgebrannt, als es hieß: Fasching. Als die Akteure der Faschingsgesellschaft Schöllonia aus Schöllnach, Präsidentin Karin Kühnel Vizepräsident Gerhard Wiesner Vizepräsidentin Sylvia Pledl, Andrea Eibl, Stefanie Veit sowie Elisabeth, Gerhard und Marina Früchtl samt dem Prinzenpaar Prinzessin Sophia I., die närrische Gestütsherrin zur Lindnerischen Narrenhochburg, und Prinz Ma-nuel I. zur ritterlichen Korbmacherei aus Winzer, der Prinzengarde und der Jugendgarde sowie dem Funkenmariechen Tina Pletl in den Jugendstilsaal einzogen, brandete stürmischer Beifall auf.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Februar 2019.