Mainburg Stadtväter verdoppeln Zuwendungen

Die Pflege der öffentlichen Feld- und Waldwege im Mainburger Stadtgebiet bezuschusst die Stadt in höherem Maße - zumindest für die nächsten zwei Jahre. Foto: Hans Kistler

Dem Antrag der SLU-Fraktion über eine Erhöhung des Zuschusses für die Pflege der öffentlichen Feld- und Waldwege konnte der Finanzausschuss des Mainburger Stadtrats zu Beginn des Jahres noch nicht nachkommen. Dank weiterer Erkenntnisse nach einem Gespräch mit den Wegebeauftragen beschloss das Gremium in seiner jüngsten Sitzung, die Zuwendungen mit 30.000 Euro zu verdoppeln - zumindest für dieses und das kommende Jahr.

Am 19. Oktober 2009 wurde im Rahmen der Neuordnung des städtischen Zuschusswesens ein Betrag von einem Euro pro Einwohner für die Pflege der öffentlichen Feld- und Waldwege festgesetzt. Aufgrund der kontroversen Diskussion in der Januar-Sitzung fand im März ein Gesprächstermin mit den Wegebeauftragen statt, um deren Sicht der Dinge zu beleuchten. Aufgrund der heterogenen Ausgestaltung der zu betreuenden Wege ergibt sich nach Auffassung der Wegebeauftragten keine Notwendigkeit zur Änderung des flächenbezogenen Verteilungsschlüssels. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading