Mainburg Stadtführungen kommen sehr gut an

Jugendliche vom Mainburger LSK-Theater mit Leiter Sebastian Altmann und Stadtführer-Vorsitzendem Winfried Stark vor der Probe. Foto: Erdenreich

Sie streiten wie die Waschweiber, fürchten sich bemitleidenswert vor den Schweden und gruseln sich vor den Donaumoosmördern: Die Schauspielführungen in Mainburg waren bei den Gästen genau deshalb im letzten Jahr sofort ein voller Erfolg. Mit einigen neuen Jugendlichen vom Mainburger LSK-Theaterverein werden nun zusätzliche Szenen einstudiert, alle stets orientiert an historischen Ereignissen. Eine Hopfenzupferin wird die Gäste unterhalten, weitere Überraschungen warten im Laufe des Jahres.

Der Jüngste im Team ist gerade zwölf Jahre alt. Wie alle anderen hat er seine Rollen ernsthaft studiert und setzt sie mit Freude und sehr überzeugend um. Jugendleiter Sebastian Altmann vom LSK probt mit einem Dutzend Nachwuchs-Schauspielern seit Januar die Szenen. "Wir ruhen uns nicht auf dem Erfolg aus, sondern verbessern ständig" so Mai-Tour-Vorstand Winfried Stark. In jeder Saison gibt es neue Themen und Geschichten neben den bestehenden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos