Mainburg Mit der Stadtkapelle auf abenteuerlicher Reise

Ein prachtvolles Bild bot die Stadtkapelle unter Leitung von Roland Hirmer im Christlsaal. Die Moderation oblag Hannelore Langwieser. Foto: Ellen Kellerer

Direkt "Fernweh" - so ein Titel des Komponisten Gerhardt Boesl bekamen die Zuhörer beim Festkonzert der Jugend- und Stadtkapelle Mainburg am Samstag im vollbesetzten Christlsaal. Die talentierten Musiker nahmen ihr Publikum mit auf eine abenteuerliche Reise in die und in der Welt der Musik. Mit an Bord: Hannelore Langwieser als originelle Flugbegleiterin, die mit ihren launigen Kommentaren das I-Tüpfelchen setzte.

Stadtkapellenchef Christoph Kempf hatte nicht zuviel versprochen mit seinem Albert Schweitzer-Zitat: "Musik und Katzen helfen auf der Flucht des Lebens" - Katzen waren zwar nicht zugegen, aber jede Menge Musik, die das begeisterte Publikum in andere Welten aus dem Alltag entführte: In die Welt der Oper brachte die Jugendkapelle unter der Leitung von Katharina Schweigard, die mit viel Gespür und Einfühlungsvermögen schon die Jüngsten zu Höchstleistungen beflügelte, das Publikum.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading