Mainburg "MAI Blech" ist präsent

Die Weiterentwicklung des ökumenischen Posaunenchors "MAI Blech" mit seinem Leiter Frank Möwes erfordert auch intensive Probenarbeit und Ernsthaftigkeit. Foto: Jakob Geisreither

Der Ökumenische Posaunenchor schaute auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

"Mein persönlicher MAI-Blech-Rückblick auf 2019 fällt sehr positiv aus!" Mit diesen Worten zollte Chorleiter Frank Möwes seinen Bläsern bei der Jahresversammlung des ökumenischen Posaunenchors höchstes Lob und Anerkennung. Und noch eines war ihm wichtig hervorzuheben: Die Veranstaltungen von "MAI Blech" finden ihre Zuhörerschaft. Im katholischen Pfarrheim traf sich der - zusammen mit den Anfängern - mittlerweile auf über 30 Mitglieder angewachsene Posaunenchor. Bevor man es sich am selbst mitgebrachten Büfett gut gehen ließ, bedankte sich Obmann Holger Immke bei Chorleiter Frank Möwes für dessen ganzjährige Investitionen emotionaler und fachlicher Art in den Chor. Da dies mit einem Kalorienverbrauch einhergehe, bekam er Nahrhaftes in Form eines Essengutscheins als kleines Dankeschön.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading