Im Norden der städtischen Kläranlage in Dirschengrub soll ein neues Nachklärbecken, ein RLS-Regel-Schach und ein Zulauf-Mess-Schacht errichtet werden. Der Bauausschuss des Stadtrats erteilte einem entsprechenden Bauantrag das gemeindliche Einvernehmen ohne Gegenstimme. Die Kosten belaufen sich auf rund eine Million Euro brutto.