Mainburg "Hopfen im Herzen": Königinnen zu Gast im Rathaus

Königlichen Glanz bekam das Mainburger Rathaus mit dem Besuch der alten und neuen Hallertauer Hopfenhoheiten. Bürgermeister Josef Reiser freute sich als Vorsitzender der Hallertauer Siegelgemeinden über einen frischen Hopfenkranz. Foto: Georg Hagl

Tradition genießt, dass Mainburgs Bürgermeister Josef Reiser in seiner Funktion als Vorsitzender der Hallertauer Siegelgemeinde kurz vor dem Gallimarkt in der "Weltstadt des Hopfens" die alten und neuen Hopfenköniginnen im Rathaus empfängt. Gleichzeitig bekam er bei dieser Gelegenheit einen frischen Hopfenkranz mit den Wappen sämtlicher Siegelgemeinden überreicht, der fortan sein Dienstzimmer zieren wird.

Hildegard Heindl, Initiatorin des alljährlich an einem anderen Ort in der Hallertau stattfindenden Hopfenkranzlfestes, überreichte diesen zusammen mit der Stadtratsreferentin für Hopfen und Landwirtschaft, Marianne Huber. Das Besondere daran: es handelt sich um Steinbacher Hopfen, scherzte Huber und erinnerte an das Jahr 2011 seit dem die Übergabe zum jährlichen Ritus gehört. Gleichermaßen freute sie sich über aktuell steigende Freihopfenpreise.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading